Ich fühle mich noch nicht fit im Hinblick auf wissenschaftliche Arbeitstechniken. Wer kann mir weiterhelfen?

Dafür sind in erster Linie die Tutor(inn)en und Lehrenden in Tutorien, Übungen und Proseminaren der Studieneingangsphase zuständig, vgl. unsere Zusammenstellung zu propädeutischen Inhalten in der Studieneingangsphase im B.A.-Studienfach Germanistik.

Spätestens mit der zweiten Proseminar-Arbeit sollten Sie sich im Hinblick auf das Verfassen von Hausarbeiten einigermaßen sicher fühlen; Techniken der Literaturrecherche, Präsentation, Protokollführung usw. sollten Sie sich ebenfalls in der Vertiefungsphase Ihres B.A.-Studiums erarbeiten und diese stetig anwenden und so ausbauen.

Wir gehen davon aus, dass Sie mit dem Eintritt in die Schwerpunktphase Ihres Studiums in der Lage sind, eigenständig und wissenschaftlich sauber zu arbeiten.

Workshops zum Thema Schreiben, Beratungen, Coaching usw. bietet Ihnen auch das Schreibzentrum der Ruhr-Universität Bochum an. Wir gehen davon aus, dass das wissenschaftliche Schreiben eine Fähigkeit ist, die im Laufe des Studiums auf- und ausgebaut werden muss; die Teilnahme an Veranstaltungen des Schreibzentrums ist also in jedem Fall sinnvoll – auch wenn Sie (vermeintlich) keine Schwierigkeiten beim Schreiben haben!

 
studienorganisation/allgemeines/wissenschaftliche_arbeitstechniken.txt · Zuletzt geändert: 2020/02/19 17:16 von haendel
Recent changes RSS feed Creative Commons License Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki