Quereinstieg und Hochschulwechsel im B.A.-Studiengang

Quereinstieg mit Hochschulortwechsel

Wenn Sie von einer anderen Universität an die Ruhr-Universität Bochum wechseln wollen, um hier Germanistik (B.A.) zu studieren, ist für die Einstufung in ein höheres Fachsemester ausschlaggebend, dass Sie an Ihrem alten Hochschulort Studienleistungen erbracht haben, die in Bochum als germanistische anerkannt werden können. Je nach Umfang dieser Studienleistungen werden Sie dann ins 2. oder ein höheres Fachsemester eingestuft.

Haben Sie an Ihrem alten Hochschulort keine Studienleistungen erbracht, die in Bochum für die Germanistik anerkannt werden können, können Sie auch nicht in ein höheres Fachsemester eingestuft werden. Folgerichtig müssen Sie sich im Rahmen des B.A.-Studiums dann auch für einen der zulassungsbeschränkten Studienplätze im 1. Fachsemester bewerben.

Hochschulortwechsel ohne Quereinstieg

Hier gelten die Regeln für den Quereinstieg mit Hochschulortwechsel analog. Im Regelfall bringen Sie aus Ihrem Studium am alten Hochschulort entsprechende Studienleistungen mit, um in ein höheres Fachsemester eingestuft werden zu können.

Quereinstieg ohne Hochschulortwechsel

Wenn Sie aus einem anderen Studiengang der Ruhr-Universität Bochum zum Studienfach Germanistik wechseln wollen, wäre für die Einstufung in ein höheres Fachsemester ausschlaggebend, dass Sie an Ihrem alten Studienfach Studienleistungen erbracht hätten, die in Bochum als germanistische anerkannt werden könnten. Dies ist nur in Ausnahmen der Fall.

Grundsätzlich ist diese Variante zwar möglich, ist aber an die Voraussetzung geknüpft, dass Ihnen Studienleistungen aus dem Studiengang, aus dem Sie wechseln wollen, für das Germanistik-Studium anerkannt werden können.

Bitte lassen Sie sich hierzu von Dr. Volkmann beraten, der allein über die Anerkennung von Leistungen entscheidet.

 
qehw/qehw_bachelor.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/14 11:15 von ditsch
Recent changes RSS feed Creative Commons License Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki