Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

qehw:aep_med [2019/02/11 08:22]
haendel [Obligatorisches Beratungsgespräch für die Einschreibung in das M.Ed.-Studienfach Deutsch]
qehw:aep_med [2019/05/08 09:40] (aktuell)
haendel
Zeile 5: Zeile 5:
  
  
-Falls +Falls Sie Ihren B.A.-Abschluss in Germanistik (oder einen vergleichbaren Studienabschluss) __nicht__ an der Ruhr-Universität Bochum erworben haben **und** sich für einen Studienplatz im Studienfach Deutsch im Master-of-Education-Studiengang an der RUB einschreiben wollen, **muss** die Äquivalenz Ihres Studienabschlusses geprüft werden. Ohne diese Äquivalenzprüfung können Sie nicht zugelassen werden, ​eine Zulassung wäre nicht möglich.
- +
-  - Sie Ihren B.A.-Abschluss in Germanistik (oder einen vergleichbaren Studienabschluss) __nicht__ an der Ruhr-Universität Bochum erworben haben **und** +
-  - sich für einen Studienplatz im Studienfach Deutsch im Master-of-Education-Studiengang an der RUB beworben haben, +
- +
-**muss** ​bei einer Bewerbung zum Sommersemester bis zum 15. März, bei einer Bewerbung zum Wintersemester bis zum 15. September ​die Äquivalenz Ihres Studienabschlusses geprüft werden.((Davon unabhängig müssen Sie sich selbstverständlich bereits vorher -- bis zum 15. Januar respektive 15. Juli -- online um den Studienplatz beworben haben.)) +
- +
- +
- +
-Ohne diese Äquivalenzprüfung können Sie nicht zugelassen werden, ​Ihre Bewerbung verfiele dann.+
  
  
 =====Ablauf der Äquivalenzprüfung für die Zulassung zum M.Ed.-Studienfach Deutsch===== =====Ablauf der Äquivalenzprüfung für die Zulassung zum M.Ed.-Studienfach Deutsch=====
- 
-Die Prüfung Ihrer Unterlagen für das M.Ed.-Studienfach Deutsch läuft folgendermaßen ab: 
  
   - Sie laden den Antrag auf Äquivalenzfeststellung M.Ed. [[http://​www.pse.rub.de/​sites/​studium/​zuz/​zulassung.php|von den Seiten der Professional School of Education der RUB (PSE)]] herunter und füllen ihn sorgfältig aus. Außerdem lesen Sie den Informationsbrief,​ den Sie auf ebendieser Seite finden, gründlich und sorgfältig durch.   - Sie laden den Antrag auf Äquivalenzfeststellung M.Ed. [[http://​www.pse.rub.de/​sites/​studium/​zuz/​zulassung.php|von den Seiten der Professional School of Education der RUB (PSE)]] herunter und füllen ihn sorgfältig aus. Außerdem lesen Sie den Informationsbrief,​ den Sie auf ebendieser Seite finden, gründlich und sorgfältig durch.
Zeile 25: Zeile 14:
     * Zu den relevanten Zeugnissen und Unterlagen zählt alles, was die Prüfung der Äquivalenz Ihres Studienabschlusses ermöglicht,​ zum Beispiel B.A.-Zeugnis,​ Transcript of Records usw.     * Zu den relevanten Zeugnissen und Unterlagen zählt alles, was die Prüfung der Äquivalenz Ihres Studienabschlusses ermöglicht,​ zum Beispiel B.A.-Zeugnis,​ Transcript of Records usw.
     * **Unabdinglich ist Ihr B.A.-Zeugnis bzw. eine entsprechende qualifizierte Abschlussbescheinigung** -- eine Zulassung ohne Zeugnis nur auf Basis eines Transcripts ist nicht möglich!     * **Unabdinglich ist Ihr B.A.-Zeugnis bzw. eine entsprechende qualifizierte Abschlussbescheinigung** -- eine Zulassung ohne Zeugnis nur auf Basis eines Transcripts ist nicht möglich!
-  - Sie übersenden alle eingescannten Unterlagen im PDF-Format und per E-Mail ​**bis spätestens 1. März respektive 1. September** ​an [[mailto:​germanistik+aep@rub.de?​Subject=[RUB] Zulassung zum M.Ed.-Studienfach Deutsch: Bitte um Pruefung meiner Unterlagen auf Aequivalenz|germanistik+aep@rub.de]].\\ **Bei späterer Einsendung kann eine fristgerechte Bearbeitung nicht garantiert werden!**+  - Sie übersenden alle eingescannten Unterlagen im PDF-Format und per E-Mail ​rechtzeitig ​an [[mailto:​germanistik+aep@rub.de?​Subject=[RUB] Zulassung zum M.Ed.-Studienfach Deutsch: Bitte um Pruefung meiner Unterlagen auf Aequivalenz|germanistik+aep@rub.de]].((Fristen für die Einschreibung erhalten Sie beim [[https://​www.ruhr-uni-bochum.de/​studierendensekretariat/​|Studierendensekretariat der RUB]].))
   - Sie erhalten nach erfolgter Prüfung eine kurze Information per E-Mail an die E-Mail-Adresse,​ von der Sie auch die Unterlagen verschickt haben. Die ausgedruckte,​ ausgefüllte und unterschriebene Seite des Antrags können Sie danach im [[http://​www.studienbuero-germanistik.de/​|Studienbüro Germanistik]] abholen. Dieses finden Sie auf dem Campus der RUB im Gebäude GB, Etage 4, Zimmer 39. ((Öffnungszeiten des Studienbüros finden Sie auf [[http://​www.studienbuero-germanistik.de/​|der Homepage des Studienbüros im Beratungsportal Germanistik]];​ einen Lageplan der RUB finden Sie [[https://​www.ruhr-uni-bochum.de/​anreise/​download/​RUB-Lageplan.pdf|hier]].))   - Sie erhalten nach erfolgter Prüfung eine kurze Information per E-Mail an die E-Mail-Adresse,​ von der Sie auch die Unterlagen verschickt haben. Die ausgedruckte,​ ausgefüllte und unterschriebene Seite des Antrags können Sie danach im [[http://​www.studienbuero-germanistik.de/​|Studienbüro Germanistik]] abholen. Dieses finden Sie auf dem Campus der RUB im Gebäude GB, Etage 4, Zimmer 39. ((Öffnungszeiten des Studienbüros finden Sie auf [[http://​www.studienbuero-germanistik.de/​|der Homepage des Studienbüros im Beratungsportal Germanistik]];​ einen Lageplan der RUB finden Sie [[https://​www.ruhr-uni-bochum.de/​anreise/​download/​RUB-Lageplan.pdf|hier]].))
  
 =====Obligatorisches Beratungsgespräch für die Einschreibung in das M.Ed.-Studienfach Deutsch===== =====Obligatorisches Beratungsgespräch für die Einschreibung in das M.Ed.-Studienfach Deutsch=====
  
-//Der entsprechende Passus im Informationsbrief der PSE (vgl. [[http://​www.pse.rub.de/​sites/​studium/​zuz/​zulassung.php|hier]]) -- Abschnitt II bzw. III, jeweils Punkt 3 -- gilt für die Germanistik nicht, da er die Prüfung der Unterlagen direkt in einer Sprechstunde bzw. im persönlichen Gespräch voraussetzt. Das ist für das M.Ed.-Studienfach Deutsch allerdings nicht möglich, vgl. auch Hinweise ganz unten.//+<wrap round caution>Der entsprechende Passus im Informationsbrief der PSE (vgl. [[http://​www.pse.rub.de/​sites/​studium/​zuz/​zulassung.php|hier]]) -- Abschnitt II bzw. III, jeweils Punkt 3 -- gilt für die Germanistik nicht, da er die Prüfung der Unterlagen direkt in einer Sprechstunde bzw. im persönlichen Gespräch voraussetzt. Das ist für das M.Ed.-Studienfach Deutsch allerdings nicht möglich, vgl. auch Hinweise ganz unten.</wrap> 
 + 
 +Bitte kümmern Sie sich daher rechtzeitig um einen Beratungstermin für das obligatorische Beratungsgespräch. Dieses ist Voraussetzung für die Einschreibung ins Studienfach Deutsch im M.Ed.; Sie müssen eine entsprechende Bescheinigung bei der Immatrikulation vorlegen! Weitere Informationen finden Sie [[http://​www2.germanistik.rub.de/​bportal/​doku.php/​studienorganisation:​allgemeines:​beratungsgespraech|hier]].
  
-Parallel bemühen Sie sich bitte um einen Beratungstermin für das obligatorische Beratungsgespräch. **Dieses ist Voraussetzung für die Einschreibung ins Studienfach Deutsch im M.Ed. bei ggf. erfolgter Zulassung (noch nicht für die Bewerbung!)**;​ Sie müssen eine entsprechende Bescheinigung bei der Immatrikulation vorlegen -- ohne diese Bescheinigung können Sie auch dann nicht immatrikuliert werden, wenn Sie einen Studienplatz erhalten haben! Weitere Informationen finden Sie [[http://​www2.germanistik.rub.de/​bportal/​doku.php/​studienorganisation:​allgemeines:​beratungsgespraech|hier]];​ bitte legen Sie zum Termin das passende Formblatt vor, das über die genannte Seite herunterladen können.+Bitte legen Sie zum Termin das passende Formblatt vor, das über die genannte Seite herunterladen können.
  
  
Zeile 38: Zeile 29:
 **Bitte beachten Sie:** **Bitte beachten Sie:**
  
-  *Eine sofortige Äquivalenzprüfung in Sprechstunden ​kann nicht erfolgen.+  *Eine sofortige Äquivalenzprüfung in Sprechstunden ​ist nicht möglich.
   *Dieses Verfahren betrifft ausschließlich die Äquivalenzprüfung für das M.Ed.-Studienfach Deutsch. Weitere Zulassungsvoraussetzungen und Verfahrensregeln bleiben hiervon unberührt. Das betrifft insbesondere auch die Äquivalenzprüfung in anderen Studienfächern und Studiengängen!   *Dieses Verfahren betrifft ausschließlich die Äquivalenzprüfung für das M.Ed.-Studienfach Deutsch. Weitere Zulassungsvoraussetzungen und Verfahrensregeln bleiben hiervon unberührt. Das betrifft insbesondere auch die Äquivalenzprüfung in anderen Studienfächern und Studiengängen!
-  *Die Äquivalenzprüfung für die Zulassung zum M.A. Germanistik erfolgt zentral über die Zulassungsstelle;​ bitte schicken Sie hierzu keine Unterlagen an die o.g. germanistische E-Mail-Adresse! 
 </​WRAP>​ </​WRAP>​
 
qehw/aep_med.1549869737.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/02/11 08:22 von haendel
Recent changes RSS feed Creative Commons License Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki