Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

pruefungsorganisation:pruefer_bachelor:schumacher [2019/01/08 09:08]
haendel
— (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
-======Dr. des. Arne Schumacher (nicht mehr in Bochum)====== 
-==== Allgemeine Informationen:​ ==== 
-  * GB 4/156 | Tel. 0234-32-22846 | [[arne.schumacher@rub.de?​Subject=Anfrage zu einer B.A.-Prüfung|arne.schumacher@rub.de]] 
-  * Lehrstuhl/​Arbeitseinheit:​ Germanistische Mediävistik 
-  * in Bochum seit: Studium 2003-2009; Dienstverhältnis seit 2009 
- 
-==== Wo liegen Ihre Forschungsschwerpunkte?​ ==== 
-  * Antikerezeption 
-  * Übersetzungsverfahren 
-  * Medialität/​Materialität 
-  * Edition 
- 
-==== Wo liegen Ihre Schwerpunkte in der Lehre im B.A.-Studiengang?​ ==== 
-  * Höfischer Roman 
-  * Geistliche Spiele 
-  * Kleinepik 
-  * Medialität/​Materialität 
- 
-==== Welche Anforderungen muss man erfüllen, um von Ihnen im B.A. geprüft zu werden? ==== 
-  * Die Prüfungsthemen sollten aus dem Bereich meiner Lehre/ meiner Forschung stammen. 
-  * Ein ausführliches '​Bewerbungsgespräch'​ ist obligatorisch,​ sollte der Interessent noch keine Veranstaltung von mir besucht haben. 
- 
-==== Worauf legen Sie in schriftlichen Arbeiten von B.A.-Studierenden besonderen Wert? ==== 
-  * sehr gute Kenntnis des Gegenstandes sowie des Forschungsstandes 
-  * Thesenbildung 
-  * (methodisch-theoretische) Konzeption 
-  * intensive Arbeit mit dem Primärtext 
-  * sprachliche Gestaltung/​Stil 
-  * formale Angemessenheit 
- 
-==== Worauf legen Sie in mündlichen Prüfungen von B.A.-Studierenden besonderen Wert? ==== 
-  * Thesenbildung 
-  * sehr gute Kenntnis des Gegenstandes sowie des Forschungsstandes 
-  * kritischer Umgang mit der Forschung 
-  * Ausbildung eines eigenen Standpunktes 
-  * angemessenes sprachliches wie auch allgemeines Prüfungsverhalten 
- 
-==== Welche Beratungsangebote machen Sie Prüfungskandidatinnen und -kandidaten im B.A.-Studiengang?​ ==== 
-  * Hilfe bei der Themenfindung 
-  * vorbereitende und begleitende Beratung 
-  * ausführliches Feedback 
-  * vor allem bei der schriftlichen Arbeit: klare Rahmenvorgaben hinsichtlich Thesenbildung,​ Konzeption, Methode, Formalia etc. 
  
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki